Leben im St. Elisabeth Seniorenstift

Gemeinsam. Geborgen. Familiär.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Elisabeth Seniorenstifts möchten unseren Bewohnerinnen und Bewohnern den Tag so gestalten, dass für all ihre Bedürfnisse gesorgt ist. Kontinuität der angebotenen Leistungen ist sehr wichtig, da eine wechselnde Tagesstruktur eher zur Unruhe beiträgt. Die Tagesstruktur soll die Bewohnerinnen und Bewohner nicht überfordern.

Die tagesstrukturierenden Angebote werden ausgehend von den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner zusammengestellt und sind auf ihre/seine Fähigkeiten abgestimmt. Durchgeführt werden die Angebote ausschließlich von Fachpersonal, d.h. Physiotherapeut -innen, Alltagsbegleiterinnen und den Mitarbeiterinnen der sozialen Betreuung. Neben zweimal täglich Sitzgymnastik und einem einmal täglich am Nachmittag stattfindenden Gruppenangebot (Singen, Rätseln etc.) in unserem Saal, kommen zweimal wöchentlich zwei Therapeutinnen mit den Hunden Emma und Lucky zu unseren Bewohnern. Mittwochs kommen die Ursulinenschüler mit Frau Meurer und während der warmen Jahreszeit das Eisauto mit leckerem Eis für unsere Bewohner. Auch die Kinder der Kindertagesstätte St. Josef besuchen uns regelmäßig.

 

Einmal jährlich geht es zu einer Schifffahrt auf den Edersee. Besuche wie zum Beispiel des Fritzlarer Pferdemarkts runden unser Angebot ab. In der Faschingszeit treten die ansässigen Karnevalsvereine bei uns auf und verschiedene Chöre und Posaunenorchester sind regelmäßig bei uns zu Gast. Natürlich feiern wir jahreszeitliche Feste und zum jährlichen Sommerfest sind alle Angehörigen und Freunde eingeladen. Als öffentliche Veranstaltung findet einmal jährlich ein Basar zum Fest der Heiligen Elisabeth, unser Namenspatronin statt.

In unserem Friseurraum, der von einem örtlichen Friseur angemietet ist, kann man sich jeden Freitag verwöhnen lassen.

 

Gottesdienst in unserer Kapelle

Jeden 2. Dienstag feiern wir in unserer Kapelle eine katholische Messe und eine Rosenkranzandacht und einmal im Monat am Samstagmorgen einen evangelischen Gottesdienst.

 

Tatkräftige Unterstützung durch Ehrenamtliche

Unterstützt werden die tagesstrukturierenden Angebote durch unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen.
Unsere Ehrenamtlichen unterstützen uns bei den oben genannten Veranstaltungen und betätigen sich auf vielfältige Weise im St. Elisabeth Seniorenstift. Kreatives Basteln und eine Spinnstube gehört genauso zu ihrem Repertoire, wie das Begleiten auf dem Akkordeon während unserer Singstunden. Einmal jährlich treten die Bewohnerinnen und Bewohner im Rahmen des Kulturtreffs mit ihren Liedern auf dem Fritzlarer Marktplatz auf. Einige ehrenamtliche Mitarbeiterinnen sind ausgebildete Hospizhelferinnen und begleiten unsere Bewohner im Sterbeprozess.